Karl-Leitl-Partnerschaftspreis

Ausschreibungsbedingungen

Ausschreibung des Karl-Leitl-Partnerschaftspreises

Das Institut für partnerschaftliche Betriebsverfassung an der Johannes Kepler Universität Linz schreibt den Karl-Leitl-Partnerschaftspreis 2015/2016 aus.

Der Preis wird für wissenschaftliche Arbeiten vergeben, die sich schwerpunktmäßig mit betrieblichen Partnerschaftsmodellen (z.B. Mitarbeiterbeteiligungsmodelle, moderne Unternehmensformen, Fragen der Verteilungsgerechtigkeit, CSR, etc.) im weitesten Sinn befassen.

Der Preis setzt sich aus der Kategorie „Wissenschaftspreis“ und der Kategorie „Praxispreis“ zusammen.

Wissenschaftspreis

Der Wissenschaftspreis wird alle 2 Jahre in OÖ ausgeschrieben. Die Ausschreibung erfolgt an der Johannes Kepler Universität Linz und an den Fachhochschulen mit themenrelevanten Studiengängen.
Ausschreibungszeitraum: WS 2015/16 bis SS 2016 (Ende der Einreichfrist: 30. Juni 2016). Die Preisvergabe erfolgt im Herbst 2016 (WS 2016/17) an der Johannes Kepler Universität Linz.

Praxispreis

Der Praxispreis wird im Anlassfall vergeben (frühestens 2016). Er richtet sich an verdiente Persönlichkeiten, die sich um den Partnerschaftsgedanken im weitesten Sinn verdient gemacht haben.

Als Preisgeld für den Wissenschaftspreis werden 3.000 EUR für wissenschaftliche Arbeiten (wiss. Publikationen, Habilitationen), 2.000 EUR für Dissertationen/PhD Arbeiten und 1.000 EUR für Diplom-/Masterarbeiten vergeben. Der Bewerbung ist eine (gebundene) Kopie der Arbeit, ein Nachweis über die Benotung (bei Diplom-/Masterarbeiten und Dissertationen/PhD Arbeiten), ein Lebenslauf und bei Dissertationen ein Gutachten beizulegen.